Home > deceive >  Text

Cactus Cowboy 3 – Fully Loaded -Evaluation

2021-8-7 source:AVA Game Community

Cactus Cowboy is back, in a fully fledged story shooter made for experienced VR Gamers.

In Cactus Cowboy 3 retten wir unsere Kakteenfreunde vor außerirdischen Invasoren (getestet mit der Valve Index)

Nach einem netten Intro können wir uns im Tutorial mit den Waffen und Spielmechaniken vertraut machen, danach können wir uns auch schon in die Schlacht stürzen.
Wir schlüpfen in die Rolle von Cactus Cowboy, den legendären Helden der Cactus-Welt. Und genau diese Welt wird von Ufos heimgesucht die fiese Roboter auf die arme Bevölkerung loslassen. Deshalb greifen wir zur Waffe und werden den Invasoren mal so richtig einheizen. Dabei erwarten uns nicht nur schießende Roboter und explodierende Selbstmord-Dynamitstangen auf Beinen sondern auch riesige Zwischenbosse.

Die Grafik des Spiels hat seinen eigenen Charme und Nostalgiker werden die ein oder andere Anspielung auf die “gute alte Zeit” entdecken. Auch wenn die Grafik nicht so Detailreich ist entdeckt man immer mal wieder liebevolle Details in der Umgebung, und ein Kaktus mit Sonnenbrille, MG und Stahlhelm ist eh schon eine kranke Idee…
Unsere Hände werden, wie als Pflanze nicht anders zu erwarten als Kaktusarme inklusive ausfahrbarer Stacheln dargestellt, sehr nützlich im Nahkampf, wirkt aber auf den ersten Blick erstmal gewöhnungsbedürftig. Stachel-Äh Fingertracking hat sich damit natürlich erübrigt;)

Die Steuerung funktioniert gut, mit dem linken Thumbstick laufen wir, mit dem rechten drehen wir uns flüssig, teleport wird nicht unterstützt (würde auch keinen Sinn ergeben bei dem Spiel). Unsere Waffen greifen wir einfach entweder aus einem Holster an unserer Hüfte oder eine größere Waffe auf unserem Rücken. Zum Nachladen werfen wir das Magazin per Knopfdruck aus und greifen ein neues aus unserer “Bauchtasche”.
Anfangs habe ich es öfteren Mal versehentlich eine Waffe aus dem Holster gezogen und fallen gelassen, man kann die Höhe und Position aber anpassen, etwas niedriger einstellen hat geholfen das Problem zu umgehen. Ist ja bei den Index-Controllern nichts neues…
Springen können wir auch einfach per Knopfdruck, zum Klettern und Hangeln nutzen wir die Greifen-Funktion des Index-Controllers, das funktioniert alles ausgezeichnet.

Das Spiel ist trotz der fast schon niedlichen Grafik keinesfalls einfach. Wir haben ein Leben mit 100 Lebenspunkten, fallen de auf 0 fangen wir beim letzten Checkpoint an, Zwischenspeichern ist nicht möglich. Wir können allerdings in der Map verteilte Herzen einsammeln um Lebensenergie zu regenerieren. Auch so mancher Gegner ist gemein platziert und hat mir zwischenzeitlich das Grinsen aus dem Gesicht gebombt…

Insgesamt ist das Spiel für jeden Shooter-Fan auf jeden Fall einen Blick wert, es gibt mehrere Stunden Story-Shooter mit jeder Menge Charme und das Gratis, also nur noch einen Daumen rauf hier lassen und den Downloadbutton drücken 😉
Allerdings gibt es keinerlei Komfortfunktionen wie z.B. Vignette oder Snapturn, das Spiel richtet sich ausschließlich an erfahrene VR-Nutzer und das mit voller Absicht.

Mehr Reviews gibt es auf unserer Steam-Kuratorenseite, jeder weitere Follower ist natürlich

Gruß Ziffi